Modell Superior

Geflammtes, über 20 Jahre abgelagertes Bergahornholz in dunkelrotem Finish

Professional. Geteilte Baßstange, versilberte Mechanik, 13 Klappen aus Sterlingsilber – Flügel: ein Ring und Piano-Drücker – Stiefel: ein Ring, F-, Fis-, As-Klappe, G-Drücker, B-E-Fis- und As-Drücker – Stange: Cis- und Es-Drücker;

Doppelter Cis_Griff und Gleitrolle an Verbindung vom E-Deckel zur Piano­mechanik

Automatische G‑Brille, hohe D‑Klappe, hohe E‑Klappe, E‑Fis-Triller, Es-Klappe am Flügel, doppelter Griff für hohes E, Piano­mechanik vom Flügel zu greifen sowie selbsttätig durch E-Deckel,

Doppelter Griff für hohes E

Dauerschließer der Piano­mechanik für linken Daumen, A-Piano-Verbindung, As-B-Triller (Stiefel) mit multifunktionellen Triller­­­möglich­­keiten, doppelter Cis-Griff am Stiefel, Stell­schraube an B-Klappe (Baßstange) zur Stimmungs­verbesserung in der Tiefe, einzeln gelagerte H- und B-Stange;

Gleitrolle an Pianomechanik, an Ver­bin­dung vom E-Deckel zur Pianomechanik und an H- und B-Klappe (Baßstange);

C-Platte, Balanceaufhänger;

15 „Perlmutt“-Rollen – Flügel: je eine am Pianodrücker und CisDrücker – Stiefel: je eine an F-Klappe, Fis-Klappe für kl. Finger, As-Klappe für kl. Finger und B-Heber, je zwei am E-Deckel und FisKlappe für Daumen, eine an As-Klappe für Daumen – Baßstange: je eine an Cis-Klappe, Dis-Klappe, tiefer D-Klappe und tiefer C-Klappe;

Fünf Fingerlöcher und ein Tonloch mit durchgehenden Sterlingsilberhülsen ausgelegt, ein Tonloch mit Kautschuk ausgelegt, Flügelbohrung sowie enge Stiefelbohrung mit Kautschukfütterung, Teilfütterung der weiten Stiefelbohrung, nylongelagerte Spitzschraubenklappen, Gravur „Superior“ an Flügelzwinge

Doppelter C-Griff, Dauerschließer links, CisPiano-Rollen für den linken Daumen, Stellschraube B-Stange und Gleitrolle an Pianomechanik